...es geht einfach nicht 

so ganz ohne Babys...

Zufriedenheit...

Es macht mich zufrieden und glücklich, wenn ich mich abends in meinen Garten setzen kann und meine Kaninchen beobachte. 

Stundenlang könnte ich ihnen beim spielen, beim fressen, beim kuscheln, aber auch beim herumjagen zuschauen.


 

Glück zum anfassen...

wer meint, Glück könne man nicht anfassen, der hat noch nie ein Kaninchen im Arm gehalten und gestreichelt.... 

Sonne...

Ein Leben ohne Kaninchen, ist wie ein Sommer ohne Sonne.

Geht gar nicht!


 

Seelentröster...

meine Kaninchen sind meine Seelentröster

Ganz ohne Babys?

...ich schaff's einfach nicht...

Es ist immer etwas ganz besonderes.
Zu sehen, wie sich winzigkleine Würmchen von Tag zu Tag entwickeln...immer mehr Fell bekommen, schon bald ihre Äuglein öffnen...und dann dauert es auch gar nicht mehr lange und sie verlassen immer öfters und länger ihr Nestchen....


Ein kleines Wunder....



...wenn man mit erleben darf, wie die kleinen immer größer und unternehmungslustiger werden.
Den Kaninchen-Kindern beim spielen und herumtollen zuschauen zu dürfen und wie sie am Anfang noch immer sehr schnell wieder müde werden und sich in ihrem Nestchen wieder zusammen kuscheln... ....und das Fell von Tag zu Tag immer länger und flauschiger wird...
kleine, geliebte Plüschkugeln...


...aus all diesen Gründen...

habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein ganz kleines bisschen 
mit der Zucht weiter zu machen.

ABER

....pro Mädchen, 
maximal nur noch ein Wurf im Jahr

...und es wird ganz sicher keine Hundert oder mehr Kaninchen auf einmal geben.

..und neben der strengen Geburtenkontrolle

... werde ich die meisten Babys in gute Hände abgeben.

...denn ich will sowas nie mehr wieder erleben müssen...

Frank Weber vom Hundkatzemaus-Team