Kleine Info zur Empfängnisbereitschaft

Die Zuchtreife beim Weibchen setzt ein, wenn es nahezu ausgewachsen ist, je nach Rasse und individueller Entwicklung ist dies mit etwa 8-12 Monaten der Fall. Der Rammler ist bereits mit etwa sechs Monaten zur Zucht geeignet.

Rote äußere Geschlechtsorgane beim weiblichen Kaninchen lassen stark eine Empfängnisbereitschaft vermuten, sind aber nicht immer ein Beweis dafür.  Ein Kaninchen in typischer Empfängnisbereitschaft macht bei der Paarung das Kreuz hohl und hebt den Hintern, während eine nicht paarungswillige Zibbe dazu neigt, sich in eine Ecke des Stalls zu kauern und gegenüber dem Rammler aggressiv zu reagieren.
   
Der Rammler wirbt um das Kaninchenweibchen, indem er sie um die Analgegend beschnuppert. Mit seinen Kinndrüsen markiert er sein Revier und das Weibchen. Mit seinen, mit dem Harn ausgesprühten Duftstoffen "parfümiert" der Rammler sein Mädel.
 
Ist die Zibbe zum Deckakt bereit, legt sie sich flach auf den Boden und hebt ihren Schwanz nach oben. Der Rammler hat es somit leichter, in das Weibchen einzudringen. Mit schnellen aufeinanderfolgenden Bewegungen wird die Zibbe dann gedeckt.
 
Nach dem Deckakt fällt der Rammler von der Zibbe herunter und bleibt seitlich wie gelähmt einige Sekunden liegen. Dabei gibt er merkwürdige grunzende Geräusche von sich.

 

Da Kaninchenweibchen ihren Eisprung allerdings erst ca. 12 Stunden nach der Paarung bekommen, haben sie auch keine Menstruation. 

 ...aktuelle  Verpaarungen... 

Erfolgte Verpaarungen 

im Dezember 2021

Juhu.....seid 6.1.2022 liegen 4 kleine Babys im Nestchen!!!!!

Erfolgte Verpaarungen 

im Januar 2022

Geplante Verpaarungen 

Welches Kaninchen darf ich haben?

hier kommst du zu den Würfen 
aus dem Jahr 2021: